Reitvorschrift

Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
Verkauf, Bereitstellung und Abrechnung erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH als leistender Unternehmer. www.dpv.de - Sitz: 20457 Hamburg, USt-ID: DE814583779.
6,99 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Vor 100 Jahren trat die „Reitvorschrift“ in Kraft. Sie ist die Basis für die heute gültigen FN-Regeln zur Pferdeausbildung. Das Jahr 1912 war für Reiter zweifach wichtig: Ihr Sport wurde olympisch, und im Deutschen Heer trat mit der „D.V.E. 12“ eine Reitvorschrift in Kraft, die in Sachen korrekte und schonende Pferdeausbildung noch heute Maßstäbe setzt. Sie basierte auf den 1882 vom Militär erlassenen „Reitinstruktionen“ und dem „Gymnasium des Pferdes“ von Gustav Steinbrecht. 1937 überarbeitete die deutsche Wehrmacht die Reitvorschrift und legte sie als „H. Dv. 12“ neu auf. Nach dem 2. Weltkrieg diente die Reitvorschrift als Grundlage für die „Richtlinien für Reiten und Fahren“, die die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) herausgab und seitdem in regelmäßigen Abständen überarbeitet. Die bisher letzte Neuauflage der Richtlinien erschien im Jahr 2005. Die Abkürzung „H. Dv.“ steht übrigens nicht für „Heeres-Dienstvorschrift“, sondern für „Heeres-Druckvorschriften“. Die Dokumentensammlung aus den 1920er- bis 1940er-Jahren umfasst beinahe 500 gedruckte Vorschriften und Dienstanweisungen aus allen Heeres-Teilen der Wehrmacht. Für Kavalleristen galt neben der H. Dv. 12 noch die zweibändige H. Dv. 11. mit Vorschriften zu Haltung, Pflege, Fütterung und medizinischer Behandlung der Truppenpferde.
Art.-Nr. 1098787
schließen